Hotel Torretta Montecatini
Warum über die Web-Seite reservieren VORTEILE

Follow us

Buche jetzt

Toskanische Gärten

Die schönsten historischen Villen der Toskana mit ihren herrlichen Gärten

Alle Veranstaltungen

Wandern Sie im innigen Dialog von Kunst und Natur in den Paradiesgärten der Toskana: Hier schwebt eine intime Emotion, der wahre Sinn für eine neue Art des Reisens.

Die Gärten, die im Goldenen Zeitalter der Renaissance und des Barocks zwischen Florenz und Lucca entstanden, spiegeln das Niveau von Raffinesse und Wohlstand wieder, den der Adel mittlerweile erreicht hatte. Sie sind daher von großem historischen und kunsthistorischen Interesse.
Der besondere Wert liegt im breiten Wissen der angewandten Botanik, die oft auch exotischer Natur war, aber auch in der Architektur der Landschaft, die verdichtet und als paradiesische Oasen gestaltet wurde.
Als Rahmen diente ein elegantes Arrangement aus natürlichen Elementen (Steigungen, Wasserläufe, Teiche), die den gesamten Bereich rund um den Adels- oder Herrensitz verschönerten.

Die Gärten können in drei Typologien unterteilt werden:

Die Gärten der Renaissance


Villa La Petraia - Sesto Fiorentino
Villa La Petraia ist eine imposante Medici-Villa, die auf einer Panoramaterrasse im kleinen Ortsteil Castello in der Nähe von Florenz liegt. Von ihrem Aussichtspunkt aus dominiert der üppige Garten die Ebene mit der berühmten Stadt der Lilie (= Florenz).
Die Anlage ist in drei wunderschöne Terrassen aufgeteilt: Auf der ersten wurden Obsthaine mit Zwergbäumen angelegt, auf der zweiten bunte Blumenbeete und auf der dritten mehrere Bäume und Zitruspflanzen, aufgeteilt in zwei große elliptische Bereiche.

Garten Bardini - Florenz
Der Garten Bardini mit seiner 4 Hektar großen Fläche bewachsen mit Wald, Blumen- und Obstbäumen wird von den mittelalterlichen Stadtmauern flankiert. Er ist nicht nur Natur, sondern auch Kultur, Kunst und Geschichte und somit ein wichtiger Bestandteil von Florenz. Der Garten liegt zwischen den beiden Straßen Costa San Giorgio und Borgo San Niccolò und bietet ein lauschiges Plätzchen mitten in der Stadt.

Boboli-Gärten - Florenz
Hinter dem Palazzo Pitti liegen die wunderschönen Boboli-Gärten. Die Medici waren die ersten, die solch eine Art von Garten anlegten und damit den typisch „italienischen Garten“ schufen, der für viele europäische Fürsten zum Vorbild wurde. Die ausgedehnten Grünflächen wurden in geometrischen Formen angelegt und die Gärten wurden so zu einem wahren Freilichtmuseum, das mit Statuen der Antike und der Renaissance und sogar mit Grotten ausgeschmückt wurde. Berühmt sind vor allem die von Bernardo Buontalenti angelegte Grotte und der große Brunnen mit den antiken Gottheiten Neptun und Ozean.

Die Gärten des Barocks


Villa Torrigiani - Capannori
Zwei majestätische, fast einen Kilometer lange Zypressenalleen kündigen die theaterartige Fassade eines der besten Beispiele barocker Architektur in der Toskana an: Villa Torrigiani.
Die Hauptfassade zeigt ein triumphales Erscheinungsbild, das sich durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien auszeichnet: Dies bezieht sich sowohl auf die Konsistenz als auch auf die Farbe und die Vertikalität, die von den Balustraden mit den Krönungsstatuen auf den drei Ebenen der Villa vorgegeben werden. Diese Theatralik ist das Werk des Architekten Alfonso Torrigiani aus Ferrara, der den Marquis Nicolao in Rom in den Werkstätten des Bernini kennengelernt hatte.

Villa Reale di Marlia - Capannori
Die Villa Reale in Marlia ist eine berühmte Villa, die seit Jahrhunderten ihren ganz eigenen Charme und Eleganz ausstrahlt.  
In Italien gibt es nicht viele alte Landsitze mit solcher Schönheit und glorreicher Vergangenheit wie diese. Die zeitlose Eleganz dieses Anwesens wird Sie zu einem entspannenden und interessanten Spaziergang einladen.

Villa Grabau - Lucca
Die ganz mit antiken Möbeln und Gemälden eingerichtete Villa ist von einem 9 Hektar großen Park umgeben, der in verschiedene architektonische Gärten unterteilt ist, in denen viele alte Bäume und wahre Baum-Raritäten wachsen.
Bei einem Spaziergang durch die Gärten entdecken Sie die Limonaia, ein imposantes Gewächshaus für Zitronenbäumchen aus dem 17. Jahrhundert, und das Teatrino di Verzura („kleines grünes Theater“), eingebettet in einen Garten mit Buchsbäumen, der eine romantische, intime Atmosphäre ausstrahlt.

Villa Garzoni - Collodi (Pescia)
Der historische Garten Garzoni ist ein Schmuckstück aus dem 18. Jahrhundert, der die Zeit fast unverändert überdauert hat. Er ist das Ergebnis eines zweihundert Jahre währenden Projekts, das schon im 16. Jahrhundert begonnen hatte. Es verwandelte einen Gemüsegarten und ein Jagdrevier neben dem Landsitz der Grafen Garzoni in ein Denkmal der Kunst, des schönen Lebens und des Wissens im Umgang mit Wasser und der Auswahl der Pflanzen.

Die zeitgenössischen Gärten

Villa di Celle - Pistoia
Villa di Celle, auch Fattoria di Celle genannt, ist ein historisches Gebäude aus dem 15. Jahrhundert in Santomato in der Nähe von Pistoia. Seit der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts beherbergt die Villa eine bedeutende Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke, die als Gori Collection bekannt ist und auf Anfrage in Gruppen besucht werden kann.

Villa La Magia – Quarrata
Der Garten, der auf einer niedrigeren Ebene als der der Villa liegt, zeichnet sich durch einen zentralen Springbrunnen und mehrere Blumenbeete aus, die das Terrain geometrisch gliedern. Dazwischen befinden sich eingemauerte Steine, die in der warmen Jahreszeit die Wannen mit den Zitronenbäumchen aufnehmen, die im Winter in den Gewächshäusern stehen.
Um die Mitte des 18. Jahrhunderts wurden hier Zitrusfrüchte nicht nur in Töpfen gezogen, sondern auch in zwei „Hainen" angepflanzt, die sich an die nördliche Mauer des Gartens lehnen. In die Beete setzte man verschiedene Arten von Blumen: Nelken, Jasmin, Maiglöckchen und Veilchen.

Lernen Sie Orte kennen lernen, wo „Landschaft formen" mehr ist als nur eine wirtschaftliche Tätigkeit wie Blumenzucht oder Baumschulen, wo dieses Formen zu einem Labor der Architektur wird, damit das höchste, unersetzbare Gut, „die Landschaft" nämlich, gerettet werden kann. Gerne öffnen die Pistoieser Baumschulen dem Besucher mit großer Kompetenz und Seriosität Tür und Tor.

Anfrage zu Details

Ich habe die Information über die Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und stimme der Verwendung meiner persönlichen Daten zu.*
Ja Nein

LAST MINUTE & SONDERANGEBOTE

Leistungen und Vorteile für Ihren Urlaub

Visualisieren Sie alle Details

Spezielles Osterangebot in Montecatini Terme Bleiben Sie in unserem Hotel in Montecatini Terme für die Osterferien 2019!

Weitere Details
Spezielles Osterangebot in Montecatini Terme Hotel Torretta Montecatini

Neue SHINE-Behandlungen: das Beste für Ihre Haut Neue SHINE-Behandlungen: das Beste für Ihre Haut

Weitere Details
Neue SHINE-Behandlungen: das Beste für Ihre Haut Hotel Torretta Montecatini

Golfclubs um Vinci Warum kombinieren Sie nicht den Besuch des Geburtsortes von Leonardo da Vinci mit dem Golfspiel?

Weitere Details
Golfclubs um Vinci Hotel Torretta Montecatini

Yoga und Fitness-Paket in der Toskana 1 Woche in Montecatini Terme mit entspannenden Yoga-Meditationen und Outdoor-Training

Weitere Details
Yoga und Fitness-Paket in der Toskana Hotel Torretta Montecatini